EU-Netzwerkprojekt Frankfurt (Oder) und seine Partnerstädte

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Euroregion Pro Europa Viadrina

Gründungsveranstaltung der Euroregion Pro Europa Viadrina am 21.12.1993 im Schloss Rogi in der Wojewodschaft Gorzów Wlkp.
Den dreiseitigen Gründungsakt vollzogen im Namen des Vereins "Mittlere Oder" e.V. der Frankfurter Oberbürgermeister Wolfgang Pohl sowie der Vorsitzende des Verbandes Pogranice, Slubices Bürgermeister Ryszard Bodziacki und der Vorsitzende der Gorzówer Gemeinden, Gorzóws Stadtpräsident Lech Marek Gorywoda.
Nach der politischen Wende in Ostdeutschland bestand plötzlich die große  Chance  und  Verantwortung, die durch Ressentiments und Vorbehalten  geprägten  Beziehungen  an  der   deutsch-polnischen Grenze durch einen Prozess der Aussöhnung und Verständigung in neue  Formen  der grenzüber-greifenden Zusammenarbeit zu führen. Gerade in Frankfurt (O)  bemühten  wir uns, durch Schaffung institutioneller  Strukturen,  diese  Entwicklung   zu   beschleunigen.
Wichtige Schritte waren der Aufbau eines gemeinsamen Büros "Pro Europa Viadrina"  in  Slubice im Jahre 1992,  die  Erarbeitung  eines  Entwicklungs- und   Handlungskonzeptes  für die zukünftige  Euroregion  und schließlich  die  feierliche  Gründung der Euroregion im Dezember1993. Bei  allen  Maßnahmen  wurde streng  auf    gleichberechtigte Einbeziehung der polnischen Partner geachtet. Nach diesem Grundsatz wurden  auch  die  Strukturen Präsidium, Rat, Sekretariat und Arbeitsgruppen aufgebaut und die Voraussetzungen für gemeinsame gleichberechtigte Erarbeitung, Bestätigung und Umsetzung der am dringlichsten benötigten Projekte geschaffen.
Oberziele waren die Stärkung der Wirtschaftskraft und Verringerung der Arbeitslosigkeit sowie die Förderung gutnachbarschaftlicher Beziehungen in der Grenzregion. Damit leistete und leistet die Euroregion einen aktiven Beitrag für die schrittweise Integration und Anpassung der politischen und wirtschaftlichen  Systeme als Voraussetzung für einen frühestmöglichen Beitritt der Republik Polen in die Europäische Union. Die reale Chance, dass diese Grenze ihren trennenden Charakter verliert und unser Grenzraum zu einem prosperierenden Kultur-, Wirtschafts- und Lebensraum zusammenwächst, wurde erkannt und genutzt.


Logo Stadt Frankfurt (Oder)