EU-Netzwerkprojekt Frankfurt (Oder) und seine Partnerstädte

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Partner CTA

City Twins Association City Twin02_Join_declarationkl

Die Grenz- oder Doppelstädte haben ihre spezifischen, ähnlichen Probleme und oft ähnliche Entwicklungswege. Das Wissen über die Beispiele der Problemlösungen und über die besten Methoden der erfolgreichen Entwicklung und Kooperation der Grenzstädte ist von sehr großer Bedeutung. Gleichzeitig kann dieses Wissen sehr nützlich sein, um leichter den richtigen Entwicklungsweg zu finden und nicht die gleichen Fehler zu machen, die andere Grenzregionen begangen haben.

Die City Twins Association wurde mit dem Ziel gegründet, den Erfahrungsaustausch und den Wissenstransfer über die besten Lösungswege der gemeinsamen Probleme von Grenzregionen und über ihre erfolgreiche ausgewogene Entwicklung zu führen.

Die City Twins Association entstand im Ergebnis des Projektes „City Twins Cooperation Network“ (2004-2006) im Dezember 2006, das mit Mitteln aus dem Programm Interreg IIIC gefördert wurde.

Der Verein hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit zwischen den Doppelstädten in folgenden Bereichen zu entwickeln:

Zusammenarbeit der Stadtverwaltungen

Entwicklung der örtlichen Industrie

Förderung der Mobilität der Arbeitskräfte

Soziale Fragen und Gesundheitsfragen

Grenzverkehr

Aus- und Weiterbildung

Kulturelle Zusammenarbeit

Kooperation mit dem dritten Sektor/ Bürgern

Förderung von Interessen der Doppelstädte auf verschiedenen politischen Ebenen (nationale Ebene, EU)

Zur Zeit sind im Verein 4 Städtepaare Mitglied:

Imatra-Svetogorsk (Finnland - Russland)

Narva-Ivangorod (Estland - Russland)

Frankfurt(Oder)- Slubice (Deutschland - Polen)

Valka-Valga (Lettland – Estland).

 Die bisherigen CTA-Mitglieder liegen in Nordosteuropa an den Innen- und Außengrenzen der EU.

header logo


Logo Stadt Frankfurt (Oder)