EU-Netzwerkprojekt Frankfurt (Oder) und seine Partnerstädte

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Frankfurt (Oder) International

Frankfurt (Oder) gilt als einmalige Schnittstelle zwischen Deutschland, Polen und anderen osteuropäischen Ländern. Das hat die Stadt ihrer Geschichte zu verdanken und den Kompetenzen die sich die Europa-Universität Viadrina, in den letzten Jahren aufgrund ihrer forschenden und lehrenden Arbeit erworben hat.


Frankfurt (Oder) zählte im Mittelalter zu den bedeutendsten Städten der Hanse. Uralte Handelswege kreuzten sich hier an der Oder und die Brücken über den Fluss waren Nahtstellen zwischen West- und Osteuropa. Dies verhalf der Stadt zu ihrer Weltoffenheit, die auch heute noch zu spüren ist.

Luftbild FrankfurtAuf diese Tradition hat sich Frankfurt (Oder), nachdem die Stadt infolge des Zweiten Weltkrieges geteilt und zur Grenzstadt geworden war, besonnen. Drei Brücken verbinden im Stadtgebiet die beiden Oderufer mit dem polnischen Slubice, mit dem sich eine weithin beachtete Städtepartnerschaft entwickelt hat. Im größer gewordenen Europa, welches sich am 1. Mai 2004 mit dem Wegfall der strengen EU-Außengrenze und den verbindenden Vorteilen der EU-Binnengrenze manifestierte, entwickeln sich beide Städte gemeinsam zu einer Stadtlandschaft mit zwei Verwaltungen.

Das große Europa ist vielfach noch Wunsch, in Frankfurt (Oder) und in Slubice ist es bereits Wirklichkeit und Alltag. Menschen zweier Nationen leben miteinander und arbeiten  gemeinsam zusammen an ihrer freien Zukunft.

Frankfurt (Oder) und Slubice engagieren sich gemeinsam in europäischen Netzwerken:

* Die Stadt Frankfurt (Oder) pflegt insgesamt neun Städtepartnerschaften zu Kommunen in acht Länder auf drei verschiedenen Kontinenten und seit 2005 eine Partnerschaft mit dem Landkreis Slubice. Für die Perspektiven Frankfurts als europäische Begegnungs- und Kommunikationsstadt sind diese Kontakte ein wichtiges Element. Im Rahmen dieser Städtepartnerschaften werden erfolgreich Städtepartnerschaftsprojekte realisiert, die durch die Europäische Union gefördert werden. Insbesondere das Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" wurde mehrfach realisiert. Diese Website ist im Ergebnis des Netzwerkprojektes

"Vernetzung PPP-Strukturen zwischen den Partnerstädten von Frankfurt (Oder)" (ppp= public private partnership) entstanden und wird mit der Umsetzung des Folgenetzwerkprojektes "JEUKOM: Jugend- Europakompetenz" fortgeschrieben.  

* Seit 1993 sind sie als Gründungsmitglieder aktive Mitgestalter der Euroregion „Pro Europa Viadrina“

* Seit 1997 beteiligen sich beide Städte in der HANSE der Neuzeit und waren 2003 gemeinsam Gastgeber der Hansetage

* Seit 2006 sind sie Gründungsmitglieder der City Twins Association (CTA), ein Verbund für europäische Doppelstädte.

* Im Auftrag der CTA unterzeichnete Frankfurts Oberbürgermeister Martin Patzelt, am 8. November 2007 in Lille, anlässlich der dort abgehaltenen europäischen Konferenz „Grenzüberschreitende Gebiete: Europa im Alltag“ den Gründungsvertrag der EUROMOT. Ziel ist es die Grenzgebiete dabei zu unterstützen, sich beiderseits der Grenze zu strukturieren und zu organisieren. Mit weiteren europäischen Netzwerkpartnern ist ein solides, europäisches Netzwerk zu schaffen, das die grenzüberschreitenden lokalen Behörden in Europa vereint:
- um ihre Empfehlungen für Antworten auf die Anliegen ihrer Bewohner auszutauschen und zu unterstützen,
- um eine bessere Berücksichtigung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit
in den nationalen und europäischen Politiken sicherzustellen.

* Im Rahmen des URBACT- Projektes egtc (Verwaltungsmanagement für grenzüberschreitende Ballungsräume) arbeiten Slubice und Frankfurt an neuen Formen der administrativen Zusammenarbeit im Erfahrungsaustausch mit sechs europäischen Grenzregionen, unter der Regie der MOT (Mission Opérationnelle Transfrontalière)

* Wichtigste Aufgabe ist die Erarbeitung eines Lokalen Handlungsplanes 2010-2020

* Dieser LAP gründet auf den Ergebnissen der Slubicer- Frankfurter Zukunftskonferenz, auf der vom 4.-6- Juni 2009, die ersten Schritte zur Generierung einer gemeinsamen Vision für beide Städte begangen wurden.
Am 30.06.2009 wurde dieser Prozess fortgesetzt, mit intensiver Arbeit in den deutsch-polnischen Gremien (Lenkungsgruppe, weitere Arbeitsgruppen und im gemeinsamen europäischen Integrationsausschuss beider StVV´s).

* Nach intensiven Beratungen in allen Ausschüssen, verständigten sich  am 29.04.2010 auf einer gemeinsamen Stadtverordnetenversammlung, die Stadtverordneten von Frankfurt (Oder) und Slubice auf einen Lokalen Handlungsplan  im Collegium Polonicum in Slubice.

Die Ergebnisse der Internationalen Zusammenarbeit sind in Berichten zusammengefasst:

2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001 2000

2010 pl

 

Teilen

Logo Stadt Frankfurt (Oder)