EU-Netzwerkprojekt Frankfurt (Oder) und seine Partnerstädte

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Tag der Deutsch-Belarussischen Städtepartnerschaft

 Tag der Deutsch-Belarussischen Städtepartnerschaft

Frankfurt (Oder) – Witebsk

28. Oktober 2020

 Veranstaltet vom Arbeitskreis Witebsk in Zusammenarbeit mit dem Kooperationsbüro der Stadt Frankfurt (Oder)

 Ort: Brandenburgisches Landemuseum für moderne Kunst (BLMK), Packhof , Frankfurt (Oder)

 

 Programm

 15:00 Uhr     virtueller Fachaustausch zwischen Kommunen mit Belarussischen Partnerschaften

·         Kommen Wir miteinander ins Gespräch, teilen Unsere Erfahrungen mit Kolleginnen und Kollegen und nutzen wir den kollegialen Austausch

·         Frieder Wolf, Leiter des Büros für Europäische und Internationale Angelegenheiten der Stadt Köln wird einen fachlichen Input zur Thematik „Menschenrechte und Städtepartnerschaften“ geben. Die Stadt Köln ist international mit 22 Kommunen auf 4 Kontinenten befreundet und teilt gerne Erfahrungen mit Ihnen

·         Unser Anliegen: gemeinsam möchten wir politische Herausforderungen analysieren und praktische Lösungsansätze gemeinsam diskutieren!

 17:00 Uhr       Eröffnung der Ausstellung „Wir leben unsere Städtepartnerschaft…trotz…“

·         Repräsentant der Stadt Frankfurt (Oder)

·         Klaus Baldauf, Arbeitskreis Witebsk

Auf 24 Tafeln werden Impressionen von den Anfängen der Städtepartnerschaft bis zu aktuellen Aufnahmen von heute präsentiert

Eine Foto- Video- Animation und Belarussische Souvenirs ergänzen die Ausstellung

 17:30 Uhr - Rundtischgespräch zum Thema:

Wider die Sprachlosigkeit

Deutsch- Belarussische Städtepartnerschaften im Fokus

 

Moderation: Sören Bollmann, Stadt Frankfurt (Oder)

 Gesprächteilnehmer:

 Prof. Hafkemeyer, ehemaliger ARD Korrespondent in Moskau

 Dr. Heinz Wehmeier, Deutsch-Russländische Gesellschaft e.V. Wittenberg

 Klaus Baldauf, Arbeitskreis Witebsk

 

 Per Skype zugeschaltet: Sergej Galuso, belorussische Partner aus Witebsk

 Das Rundtischgespräch wurde live über Facebook übertragen

Wir danken den Förderern der Veranstaltung, dem Kooperationsbüro der Stadt Frankfurt (Oder), der Stiftung für West- Östliche Zusammenarbeit und dem BFSFJ im Rahmen des Programms Demokratie Leben.
Unser besonderer Dank gilt dem
Brandenburgischen Landemuseum für moderne Kunst (BLMK), die uns den Eingangsbereich des Museums für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt hat und technisch betreut.
Wir bedanken uns besonders auch bei unserem Arbeitskreismitglied, der Pewobe gem. GmbH, die die Projektkoordinierung übernommen hat und mit Freiwilligen unverzichtbare technische Hilfe geleistet hat.
Die Webeagentur Haag hat die kurzfristige Umsetzung der Ausstellungskonzeption konstruktiv ermöglich, vielen Dank auch dafür.

 

 


Logo Stadt Frankfurt (Oder)