EU-Netzwerkprojekt Frankfurt (Oder) und seine Partnerstädte

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Warning: getimagesize(http://www.frankfurt-oder-live.de/images/stories/Logos/logoeuropeforcitizensprogramm.jpg): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 423 Locked in /www/htdocs/w00f82f3/frankfurt-oder.eu-j3/jupgrade/plugins/content/fb_tw_plus1/fb_tw_plus1.php on line 1527

Herzlich Willkommen auf Frankfurt-Oder.eu

Einführung

•         Gemeinsame Entscheidung der Jugendlichen von den Partnerstädten aus Frankfurt (Oder) über die Zukunftskonferenz durch eine aktive Teilnahme

•          Durchführung von Workshops und Generieren von innovativen „Points of views“

•          Erstellung von einem gemeinsamen Konzept über „die Schule des Jahres 2020“

•          Förderung des Wissenschaftsmanagements im Rahmen des Globalisierungsprozesses   und des interkulturellen Austauschs

Wie können Sie sich das Profil der Zukunftsschule im Jahr 2020 vorstellen?

·        Fremdsprachenunterricht: Englisch, Chinesisch, Deutsch und andere

·        Einfluss der Globalisierung auf die Situation in den Schulen

·        Einrichtung von PC-Pools- Praxisbezug in den Schulen

·        Erweiterung des Lehrangebots - Mathematik, Kunst & Sport und andere

·        Bildung von Arbeitsgruppen nach Interessen

·        Einteilung der Schüler in kleine Unterrichtsgruppen, um bessere Betreuung zu gewährleisten

·        Förderung der Lernfähigkeit durch die Diskussionen

Was für Fächer bevorzugen Sie selbst?

·        Fächer mit mehr praktischer Erfahrung

·        Erwerb von Wissen durch den Austausch mit anderen Ländern und Beteiligung an internationalen Projekten

·        Einführung eines vielfältigen Lehrangebots bzw. Programms: Deutsche und englische Sprache, Geschichte, Biologie und andere

·        Ein zusätzliches gebührenfreies Angebot im Rahmen der Vorbereitung für Aufnahmeprüfungen an der Universität

Was für methodologische Vorgehensweise werden Sie im Rahmen des Schulsystems festlegen?

·        Die Organisation von Exkursionen mit Studienzweck

·        Einrichtung von Medienzentrum- PC-Ausstattung, Video- und Filmangelegenheiten, interaktive Räume

·        Online-Kommunikation bezüglich der Anfertigung von Hausaufgaben zwischen Schülern und Lehrkräften

Über welche Qualifikationen sollten die Lehrkräfte verfügen? Wie würden Sie die Erwartungen der Schüler einschätzen?

·        Jede Lehrkraft sollte in unterschiedlicher Art und Weise ausgebildet sein, wie z. B. Geschichte, Besetzung der Stelle nach fachlichen Qualifikationen

·        In den Schulen wird vorgeschlagen, dass ein mittleres Niveau des Unterrichts eingeführt wird, das für alle Schüler zugänglich ist und keine Hindernisse verursacht

·        Ein Lehrer sollte in einem Gebiet über möglichst fundierte Kenntnisse verfügen

·        Lehrer mit 2-jähriger Auslandserfahrung sollten in den Schulen bevorzugt werden

Welche Lernmethoden werden Sie einführen?

·        Online-Kommunikation einführen- PC-Hausaufgaben anfertigen– über E-Mail verteilen, an Lehrkräfte zukommen lassen

·        Anwendung von innovativen Methoden – Erstellung einer Präsentation- Vergabe von 3 ECTS Punkten, Ablegen von Prüfung –Erwerb von 9 ECTS Punkten

·        Organisation von Exkursionen mit Studienzweck, so dass Vorträge vor dem Beginn und während der Veranstaltung gehalten werden können 

Welche Rolle spielen die Schulen im alltäglichen Leben der Bürger?

·        Förderung des Schüleraustauschs mithilfe von EU-Bildungsprogrammen

·        Austausch mit Universitäten – Erweiterung der Qualifikationen, höhere berufliche Chancen

·        Angebot von Praktikum für Schüler in Unternehmen

·        Grüne Schulen und Förderung der Kooperationen 

Kritik der bulgarischen Lehrer aus Vratza /Bulgarien/ über die Zukunft des Schulsystems

·        Einteilung der Schulklasse in unterschiedliche Organisationsform

·        Jährliches Weiterbildungsangebot für Lehrer im In- und Ausland mithilfe von EU-Bildungsprogrammen nutzen

·        Berufliche Profilierung, Erweiterung der Qualifikationen der Lehrkräfte

·        Einstellung von „native Speakers“ für die Ausbildung in Sprachen von Vorteil

·        Einführung von neuen Fächern, wie z. B. Religion, Sozialwissenschaften, etc. – Zukunftsbild der Schulen im Jahr 2020

·        Je nach Bedarf der Stadt – Förderung der Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen

Brainstorming - Vorbereitung der Präsentation anhand einer kurzen Diskussion:

·        Weniger Unterrichtsstunden pro Tag

·        Dauer des Unterrichts – ca. 60 Minuten

·        Weniger Hausaufgaben während der Schule und mehr Freizeitaktivitäten anbieten

·        5 Unterrichtsstunden pro Tag

·        40 Minuten Pause zwischen der 3. und der 4. Unterrichtsstunde

·        Geplante Zeit für Hausaufgaben- ca. 2 Stunden nach der Schule sowie Betreuung durch Privatlehrer in der Schule

·        Unterrichtsdauer  pro Tag – von 9.00 bis 16.00 Uhr

·        2 wöchiges Auslandspraktikum

·        15 bis 30 Minuten Pause – in dem Zeitraum zw. 13.00 und 14.00 Uhr

·        Längere Ferien einplanen

·        Staatliche Unterstützung für Studierende

        I.            Phase:

·        9.00 Uhr - Anfang der Schule

·        Klassenunterricht-Lernen durch Diskussion

·        Längere Ferien

·        Dauer des Unterrichts- ca. 60 Min.

·        5 Unterrichtsstunden – Pause- 40 Minuten zwischen der 3. und der 4. Unterrichtsstunde

    II.            Phase:

·        Medienzentrum-PC- Ausstattung, interaktives Lernen fördern, wie z. B. durch  Videopräsentationen

·        Gut qualifizierte Lehrkräfte

·        Besetzung der Stellen von Muttersprachlern

·        Staatsunterstützung für Unis

·        Mehr Praxisbezug verlangen

·        Studentenaustausch fördern

·        Vergabe von Stipendien für besonders begabte Schüler und Studenten

·        Organisation von Exkursionen mit Studienzweck

·        Spezialisierung anhand von einem breiten Angebot an verschiedenen Profilen

 III.            Phase:

·        Organisation von Hausarbeiten via Online-Kommunikation, wie z. B. per E-Mail

·        Geplante Zeit für Selbststudium und -vorbereitung – ca. 2 Stunden  nach der Schule

·        Tendenz- weniger Hausaufgaben zu vergeben 

IV.            Phase:

      Einteilung der Schüler in Interessengruppen:   Sprache, Kunst & Sport, Natur- und Sozialwissenschaften, usw.

Fazit und Ausblick

•         Neue Reformwege im Bildungsbereich fördern; Bereitstellung von einem breitgefächerten qualifizierten Angebot mit Praxisbezug

•         Ansprache von Stiftungen mit Spendenzweck über Modernisierung der Infrastruktur in den Schulen

•         Förderung der Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern, Erweiterung der Kapazitäten in den Kindergärten, Schaffung von neuen Arbeits- und Kinderplätzen

•         Umstrukturierung im Gesundheitssystem

•         Schaffung von Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von Kindern am  Spielplätzen

•         Berücksichtigung von Strategien mit interaktiven Perspektiven

•         Einsatz von Recycling-Anlagen mit Reinigungszweck

•          Nutzen von erneuerbaren Energien durch die Sonne, den Wind und das Wasser

•          Förderung der Toleranz und der Völkerverständigung im internationalen Vergleich durch Erfahrungsaustausch und spezielle Programme, wie z. B. „Leonardo de Vinci“

•          Schaffung von Kommunikationskanälen via Sprachen und Internet-Clubs

•          Errichten einer effizienten Beschäftigungspolitik in verschiedenen Geschäftsfeldern

•          Einbeziehen vom sozialen Vermögen und mithilfe der Erweiterung von Kompetenzen

•          Förderung der Kooperationen zwischen unterschiedlichen Interessengruppen

    

logoeuropeforcitizensprogramm
Teilen

Logo Stadt Frankfurt (Oder)